ATA-OTA-Reform muss noch in den Bundesrat

Berlin (pag) – Für die beiden Berufsausbildungen zum Anästhesietechnischen Assistenten (ATA) und zum Operationstechnischen Assistenten (OTA) gelten künftig bundesweit einheitliche Regelungen. Das beschließt der Bundestag. Das Gesetz soll am 1. Januar 2022 in Kraft treten. Der Bundesrat muss noch zustimmen.

MDK-Reformgesetz: Kliniken bestürzt über Last-Minute-Änderungen

Berlin (pag) – Der Bundestag hat das MDK-Reformgesetz beschlossen. Zahlreiche Änderungsanträge der Koalitionsfraktion – insgesamt 57 – haben zuvor für Wirbel gesorgt. Insbesondere auf Krankenhausseite zeigt man sich enttäuscht von den Gesetzesmodifikationen.

Krankenhäuser von „kaltem Strukturwandel“ bedroht

Berlin (pag) – Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) war lange als Bewahrerin des status quo der Kliniklandschaft bekannt. Doch ihr Präsident Dr. Gerald Gaß macht auf einer Veranstaltung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung deutlich, dass diese Zeiten vorbei sind. Die DKG werde nicht mehr um jedes Bett kämpfen. Von der Politik erwartet Gaß im Gegenzug eine Grundsatzentscheidung.

Bundesrat billigt Implantateregister

Berlin (pag) – Diverse Gesundheitsgesetze passieren den Bundesrat. Die Länder geben grünes Licht für eine Reform der Psychotherapeuten- sowie Hebammenausbildung und für die Einrichtung eines Implantateregisters.

Reinhardt fordert Ende des unkoordinierten Zugangs

Berlin (pag) – Unkoordinierter Zugang und eine fortschreitende Kommerzialisierung: Diese beiden Phänomene im Gesundheitswesen kritisiert Dr. Klaus Reinhardt, Vorsitzender des Hartmannbunds, auf der jüngsten Hauptversammlung der Organisation.