Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Infektionen und Infektionsprävention prägen in ganz entscheidender Weise den klinischen Alltag auf den Intensivstationen. Wir sind der Überzeugung, dass die Auswahl eines Antibiotikums/Antimykotikums immer der Endpunkt eines strukturierten Denk-prozesses sein muss. Dieser interaktive Workshop vermittelt auf didaktisch ansprechende Weise Kenntnisse und Fähigkeiten zum wichtigen und aktuellen Thema „Infektionen in der Intensiv-medizin“. Die Auswahl der Themen und Inhalte orientiert sich am aktuellen Stand des Wissens, der Relevanz für die tägliche Praxis am Krankenbett und häufig gestellten Fragen und Hinweisen, die in den Workshops der letzten Jahre vorgebracht wurden.

Im Basis-Modul lernen die Teilnehmer wichtige Grundlagen der Mikrobiologie, der Infektzeichen und der Antibiotika- und Antimykotikaklassen (wieder) kennen, die eine strukturierte und kompetente Herangehensweise bei der Antiinfektiva-Verordnung ermöglichen. Sie erfahren aktuelle Kenntnisse zu multiresistenten Erregern und Clostridium diffizile assoziierten Erkrankungen. Durch die Bearbeitung interaktiver Fallbeispiele übertragen Sie das ver-mittelte Wissen in die Praxis. Die rationale Diagnose und Therapie häufiger Infektionen wie Pneumonie und Sepsis werden ausführlich besprochen.

Im Aufbau-Modul werden spezielle Aspekte der Antiinfektiva-Therapie aufgegriffen. Es wird auf die zentrale Bedeutung der mikrobiologischen Diagnostik eingegangen. Die spezielle Problematik der Dosierung und die Applikationsweise verschiedener Antibiotika-gruppen bei kritisch kranken Patienten wird an deren pharmakokinetischen und pharmakodynamischen Eigenschaften besprochen.

Ein weiterer Schwerpunkt wird auf die Infektions-prävention gelegt. Der Workshop greift die KRINKO-Empfehlungen für Risikobereiche auf, die seit Novellierung des Infektionsschutzgesetzes eine zen-trale Rolle erhalten haben. Die Prinzipien des Antibiotic Stewardship werden erläutert und diskutiert.

Die klinischen Fallbeispiele und die daran erläuterte Therapie häufiger Krankheitsbilder stellen für erfahrene und leitende Intensivmediziner den Bezug zur klinischen Realität her und laden zu einer kollegialen Diskussion ein.

Die Referenten verfügen über eine langjährige klinische Erfahrung in der Intensivmedizin an einem Haus der Maximalversorgung. Die klinische Erfahrung wird ergänzt durch eine Qualifikation als Antibiotic Stewardship Experten und als Krankenhaus-hygieniker. Ihr spezielles Interesse gilt der Wissens- und Kompetenzvermittlung für ärztliche Kollegen.

Der Berufsverband Deutscher Anästhesisten e.V. bietet Ihnen mit diesem Workshop eine fokussierte, qualitativ hochwertige und praxisbezogene Fort-bildung an. Der kollegiale Austausch wird durch die begrenzte Teilnehmerzahl gefördert.

Prof. Dr. med. Götz Geldner
Prof. Dr. med. Alexander Schleppers

Termine & Anmeldung