Eine deutschlandweite Umfrage zum Infektionsmanagement in Anästhesieabteilungen ergab, dass es einen großen Bedarf an infektiologisch ausgerichteten Fortbildungsveranstaltungen gibt. Diesem Wunsch möchten sich die DGAI und der BDA stellen und in Ergänzung zu bereits existierenden Kursen ein differenziertes Kurscurriculum für fortgeschrittene Ärztinnen und Ärzte anbieten. Der Kurs „Infektionsmanagement in der Intensivmedizin (IMI)“ beleuchtet in zwei Kursblöcken zu je drei Tagen unterschiedliche Themen, die für die Behandlung schwerer Infektionen auf der Intensivstation relevant sind. Hierbei geht das Themenspektrum über die rein klinischen Aspekte unterschiedlicher Krankheitsbilder hinaus und versucht, die infrastrukturellen und regulatorischen Zusammenhänge des Infektionsmanagements zu beleuchten. Hierbei soll auch vermittelt werden, welche Chance in der Nutzung interprofessioneller Ressourcen liegt (Mikrobiologie, Hygiene, Krankenhausapotheke).

Der Kurs richtet sich an fortgeschrittene Kolleginnen und Kollegen, die nach Erwerb der Facharztanerkennung „Anästhesiologie“ einen Schwerpunkt ihrer Tätigkeit im Bereich der Intensivmedizin haben. Neben einem praxisbezogenen Vortragsprogramm ist vorgesehen, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch Bearbeitung von Projekten in den jeweiligen Heimatkrankenhäusern dazu zu motivieren, einen konkreten Einfluss auf das alltägliche Infektionsmanagement zu nehmen.

Flyer Infektionsmanagement