Neueste Mitteilungen 

 
 
Neue Ausgabe des BDAktuell JUS-Letters mit folgenden Themen:
Für alle berufstätigen Mitglieder des BDA besteht automatisch eine Gruppenrechtsschutzversicherung, die eine Grundabsicherung für die berufliche Tätigkeit bietet.
Die Entscheidung des Bundessozialgerichts vom 01.08.2016...
33. Fortbildungsreihe OP-Manager/in Veranstaltungstermine: Modul 1-2:   (21.) 22. bis 25.02.2017 Modul 3:       31.03. bis 01.04.2017 Modul 4-5:    17. bis 20.05.2017 Veranstaltungsort: Novotel Nürnberg Centre Ville Bahnhofstraße 12, 90402 Nürnberg Flyer OP Manager.pdf  
Termin: Freitag, 21.10.2016  – Samstag, 22.10.2016 Schwerpunktthemen: Kommunikationsdefizite und Leistungsgrenzen
8. Fortbildungsreihe Management Intensivmedizin    VERANSTALUNGSTERMINE: Modul 1: (29.) 30.09.2016 bis 01.10.2016 Modul 2: 21. bis 22.10.2016 Modul 3: 18. bis 19.11.2016 Modul 4: 16. bis 17.12.2016 VERANSTALTUNGSORT: Sheraton Carlton Hotel, Eilgutstr. 15, 90443 Nürnberg   Flyer Management Intensivmedizin
2. Dezember 2016, 16.00 Uhr, Tagungs- und Kongreßzentrum Ernst von Bergmann, Berliner Straße 62, 14467 Potsdam Tagesordnung: 1. Bericht der Landesvorsitzenden von BDA und DGAI 2. Aussprache 3. Wahlen der Landesvorsitzenden und ihrer Stellvertreter für die Amtsperiode 2017/2018 4. Verschiedenes Es stellen sich zur Wiederwahl als: Landesvorsitzender   Herr PD...
7. Dezember 2016, 19.00 Uhr, Charité - Campus Virchow Klinikum, Hörsaal 6, Mittelallee 10, 13353 Berlin (im Rahmen der Berliner Anästhesiekolloquien 2016). Tagesordnung: 1. Bericht der Landesvorsitzenden von BDA und DGAI 2. Aussprache 3. Wahlen der Landesvorsitzenden und ihrer Stellvertreter für die Amtsperiode 2017/2018 4. Verschiedenes Es stellen sich zur Wiederwahl als: ...
6. Dezember 2016, 18.30 Uhr, Krankenhauses Martha-Maria Halle-Dölau, Großer Konferenzraum, Röntgenstraße 1, 06120 Halle (Saale) Tagesordnung: 1. Ausblicke auf die neue Muster-WBO (Prof. Dr. med. Uwe Ebmeyer) 2. Bericht der Landesvorsitzenden von BDA und DGAI 3. Aussprache 4. Wahlen der Landesvorsitzenden und ihrer Stellvertreter für die Amtsperiode 2017/2018 5. Verschiedenes ...
"Mediziner-Magazin - Anästhesie" TRAILER Seit Herbst 2016 wird das bisherige Programm "anästhesieTV" durch das Format mit dem neuen Namen "Mediziner-Magazin-Anästhesie" abgelöst. Aktuell, fachspezifisch und nah dran - bewährtes Profil, neuer Name - Mediziner-Magazin-Anästhesie!
"anästhesieTV" - Ausgabe 17 - August 2016 Wir informieren über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus den aktuellen Studien zu Kindernarkosen. Außerdem in dieser Ausgabe: Die neuen Qualitätsindikatoren für die Anästhesiologie sowie die Vorstellung der neuen OrphanAnesthesia-App.   

Agenturmeldung

 
 
Berlin (pag) – Damit die medizinische Versorgung durch Krankenhäuser auch in strukturschwachen Gegenden erfolgt, gibt es Sicherstellungszuschläge. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 24. November erstmals eine bundeseinheitliche Regelung für solche Vereinbarungen beschlossen. Die Kritik der Länder überzeugte den Ausschuss nicht.
Berlin (pag) – Für die im Versorgungsstärkungsgesetz verankerte Öffnung der Hochschulambulanzen für die ambulante Versorgung hat das Bundesschiedsamt jetzt die Bedingungen festgelegt. Die Vereinbarung tritt zum 1. Dezember 2016 in Kraft, teilt die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) mit.
Berlin (pag) – Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat das Fraunhofer Institut für offene Kommunikationssysteme beauftragt, die elektronische Fallakte einfacher verfügbar zu machen. Die Open-Source-Testimplementierung steht allen nicht-kommerziell interessierten Krankenhäusern, Softwareherstellern sowie Institutionen aus Forschung und Lehre zur Verfügung.
Berlin (pag) – 29 Projekte erhalten die ersten Fördermittel aus dem Innovationsfonds. Bereits am 20. Oktober beschlossen, liegt der Presseagentur Gesundheit exklusiv die Liste derjenigen Antragsteller vor, die in der ersten Runde den Zuschlag erhalten haben.
Brüssel (pag) – Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat über mehrere Jahre hinweg via Befragungen die Gesundheitsdaten der Europäer gesammelt. Herausgekommen ist ein gemeinsam mit der EU-Kommission veröffentlichter Bericht „Health at a Glance: Europe 2016“, der viele Versorgungslücken zum Vorschein bringt – auch in Deutschland.
Berlin (pag) – Sie soll eine wichtige Grundlage für den Fachdialog bieten: die vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) geförderte Studie „Chancen und Risiken von Gesundheits-Apps – CHARISMHA“. Erarbeitet hat sie ein Autorenteam vom Peter L. Reichertz Institut für medizinische Informatik der Technischen Universität Braunschweig und der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH).
Berlin (pag) – Tausende niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten sind aufgefordert, Auskunft über die wirtschaftliche Situation ihrer Praxis zu geben. Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) schreibt dazu in den nächsten Wochen etwa jede dritte an, teilt die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) mit.