Neueste Mitteilungen 

 
 
Neue Ausgabe des BDAktuell JUS-Letters mit folgenden Themen:
Neue Ausgabe des CIRS-AINS Fall des Monats
Eine sinnvolle Ergänzung zu exklusiven Sonderkonditionen mit erweitertem Deckungsumfang ab 01.08.2017 und angepassten Prämien
geändertes Programm 2. Fortbildungscurriculum Infektionsmanagement in der Intensivmedizin (IMI) VERANSTALUNGSTERMINE: Block 1: 23. bis 25.10.2017 Block 2: 08. bis 10.01.2018 VERANSTALTUNGSORT: Sheraton Carlton Nürnberg Eilgutstr. 15, 90443 Nürnberg 2 Flyer Infektionsmanagement120917.pdf
35. Fortbildungsreihe OP-Manager/in Veranstaltungstermine: Modul 1 - 2:   (14.11.) 15. bis 18.11.2017 Modul 3:         08.12. bis 09.12.2017 Modul 4 - 5:   10.01. bis 13.01.2018 Veranstaltungsort: Sheraton Carlton Nürnberg Eilgutstr. 15, 90443 Nürnberg 35.Opmanagement.pdf
Termin: Freitag, 20.10.2017 – Samstag, 21.10.2017 Schwerpunktthema: Patientenaufklärung – Fluch oder Segen? Flyer Recht am See 2017.pdf
Zur Wahl gestellt BDA Präsidium, 4. Mai 2017, Uhrzeit: 12.00 - 13.00 Uhr, Saal: Kiew Es kandidieren : Präsident:        Prof. Dr. G. Geldner, Ludwigsburg Vizepräsident:   Dr. F. Vescia, Regensburg Schriftführer:    PD Dr. Th. Iber, Baden-Baden Kassenführerin: Frau Dr. K. Becke, Nürnberg Vertreter der Universitätsa...
  "medizinermagazin-Anästhesie" - Ausgabe 7 - Bundestagswahl 2017 Die aktuelle Ausgabe "medizinermagazin-Anästhesie" informiert über den Standpunkt der Parteien zur Bundestagswahl 2017 zu relevanten Fragestellungen im Gesundheitswesen für das Fach Anästhesie, z.B. das Thema personelle Ausstattung in Anästhesieabteilungen oder Konzepten für die ambulante Schmerztherapie.
  "medizinermagazin-Anästhesie" - Ausgabe 5 - Juni 2017 Mit Einblicken in das Symposium Kinderanästhesie-aktuell 2017 in Köln sowie einem Interview mit dem berühmten Kinderanästhesisten Dr. med. Martin Jöhr.  
  "medizinermagazin-Anästhesie" - Ausgabe 5 - DAC 2017 Impressionen vom Deutschen Anästhesiecongress 2017 (03.-05.05.2017, Convention Center Nürnberg)

Agenturmeldung

 
 
Berlin (pag) – Die Notfallversorgung soll „bürgernäher, bedarfsgerechter, qualitativ besser und kosteneffektiver“ werden als bisher, sagt Prof. Ferdinand Gerlach, Vorsitzender des Sachverständigenrates (SVR) zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen. Konkrete Reformideen hat das Gremium auf einem Werkstattgespräch vorgestellt und mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) sowie Vertretern der Selbst...
Berlin (pag) – Mindestmengen bei bestimmten Eingriffen in Kliniken sowie Zentrenbildung könnten dazu beitragen, die Patientensicherheit zu erhöhen. Diese Ansicht vertreten die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS), die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) und die Barmer auf einer Pressekonferenz in Berlin.
Berlin (pag) – Die Patientenvertretung hat beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) kürzlich einen Antrag gestellt, die Strukturen und Ergebnisse der Versorgung von Patienten mit Akutschmerz durch ein Qualitätssicherungsverfahren zu erheben. Ziel ist es, Anreize für Verbesserungen zu setzen.
Berlin (pag) – „Kommunikation im Gesundheitswesen“ ist das Thema des 3. Internationalen Tages der Patientensicherheit am 17. September 2017. Unter dem Motto „Wenn Schweigen gefährlich ist“ macht das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) darauf aufmerksam, wie wichtig eine gute Kommunikation für die Behandlungsqualität ist.
Berlin (pag) – Gewalt gegen Ärzte und andere Gesundheitsberufe entwickelt sich in den Ländern Mittel- und Osteuropas zu einem immer größeren Problem. Dies stellen Vertreter verschiedener europäischer Ärztekammern bei ihrem diesjährigen Symposium im slowenischen Ljubljana fest. 
Göttingen/Berlin (pag) – Eine neue Studie des Instituts für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen (aQua) im Auftrag des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi) schlägt ein Konzept für die Notfallversorgung vor, mit dem Patienten gezielter in die für sie geeignete Versorgungsform gelangen. Die Vorschläge schlagen bereits jetzt hohe Wellen.
Berlin (pag) – Knapp zwei Wochen vor der Bundestagswahl positioniert sich die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) zusammen mit der Allianz Deutscher Ärzteverbände für grundlegende Veränderungen im deutschen Gesundheitssystem. Insbesondere die Förderung von Selektivverträgen spielt für beide Seiten eine wichtige Rolle, wird auf einer gemeinsamen Pressekonferenz deutlich.
Berlin (pag) – Der Deutsche Hausärzteverband steht derzeit auf Kriegsfuß mit dem Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa). Der Grund: Die Forderung des Spitzenverbands, die ambulante Grundversorgung auch auf Fachärzte zu verlagern und die Vergütung extrabudgetär zu gestalten. Die Hausärzte befürchten Kompetenzverluste.
Berlin (pag) –  „Das ist eine gute Nachricht für alle gesetzlich Versicherten.“ Damit meint Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe die auf 17,5 Milliarden Euro gestiegenen Finanzenreserven der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) im 1. Halbjahr 2017. Die neuesten GKV-Zahlen hat das Bundesgesundheitsministerium (BMG) kürzlich veröffentlicht.
Jena/Berlin (pag) – Im Jahr 2014 meldeten Kliniken in Deutschland 300.000 Sepsisfälle – 69.000 Menschen sind daran gestorben, werten das Center für Sepsis Control & Care am Uniklinikum Jena und das Statistische Bundesamt gemeinsam aus. Für die Sepsis-Stiftung sind diese Zahlen und der Welt-Sepsis-Tag am 13. September Anlass, um über eine der weltweit verbreitetsten Entzündungsart zu informieren.