Neueste Mitteilungen 

 
 
Neue Ausgabe des CIRS-AINS Fall des Monats...
Das Centrum für internationale Migration und Entwicklung (CIM) verweist auf  zwei  Personalanforderungen der  University of Malawi, College of Medicine , in Blantyre, Malawi....
Sie möchten als Arzt, Klinik oder Rettungsdienst-Träger einen Beitrag zur Kampagne EinLebenRetten....
2. Fortbildungsreihe Management der Notaufnahme VERANSTALTUNGSTERMINE: Modul 1: (29.) 30.09. bis 01.10.2016 Modul 2: 21. bis 22.10.2016 Modul 3: 18. bis 19.11.2016 Modul 4: 16. bis 17.12.2016 VERANSTALTUNGSORT: Sheraton Carlton Eilgutstraße 15, 90443 Nürnberg Flyer Management Notaufnahme.pdf
31. Fortbildungsreihe OP-Manager/in Veranstaltungstermine: Modul 1-2:   (21.) 22. bis 25.06.2016 Modul 3:       09. bis 10.09.2016 Modul 4-5:    05. bis 08.10.2016 Veranstaltungsort: Sheraton Carlton Eilgutstraße 15, 90443 Nürnberg Flyer OP Manager.pdf    
Ziel des Seminars ist es, praktische Fertigkeiten zur Fallanalyse von CIRS-Meldungen sowie nach Zwischenfällen zu vermitteln. Ihnen werden Instrumente zur Fehleranalyse und Fehlervermeidung vorgestellt und anhand von Fallbeispielen deren Anwendung im klinischen Alltag geübt. Aufgrund der begrenzten Kapazitäten ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen unter:http...
Mitgliederversammlungen der Landesverbände BDA und DGAI Freitag, 11. März 2016, 18.15 – 18.45 Uhr RuhrCongress Bochum Stadionring 20 · 44791 Bochum   Landesverbände Westfalen-Lippe: Tagungsraum III Es stellen sich zur Wahl als: Landesvorsitzender: Frau Panagiota Petropoulaki, Siegen 1. Stellvertreter: Prof. Dr. med. Andreas Meißner, Soest 2. Stellvertreter: Dr. med. Chr...
Mitgliederversammlungen der Landesverbände BDA und DGAI Freitag, 11. März 2016, 18.15 – 18.45 Uhr RuhrCongress Bochum Stadionring 20 · 44791 Bochum   Landesverbände Nordrhein: Tagungsraum I  Es stellen sich zur Wahl als: Landesvorsitzender: Dr. med. Harald Hofer, Dinslaken 1. Stellvertreter: N.N. 2. Stellvertreter: N.N. Die Lebensläufe der Genannten finden Si...
Mitgliederversammlungen der Landesverbände BDA und DGAI Freitag, 11. März 2016, 18.15 – 18.45 Uhr RuhrCongress Bochum Stadionring 20 · 44791 Bochum   Landesverbände Hessen: Congress-Saal  Es stellen sich zur Wahl als: Landesvorsitzender: Prof. Dr. med. Martin Welte, Darmstadt 1. Stellvertreter: Dr. med. Edgar Pinkowski, Pohlheim 2. Stellvertreter: Dr. med. Carmen-...
"anästhesieTV" - Ausgabe 15 Rückblick auf den Deutschen Anästhesie-Congress: Welche Herausforderungen muss die Anästhesie aktuell meistern? - Dazu ein Interview mit DGAI-Präsidentin Professor Dr. med. Thea Koch. 
"anästhesieTV" - Ausgabe 14 Anästhesie und Geburtshilfe: Aus Tradition enge Partner in der Klinik. In dieser Ausgabe: Tipps zur geburtshilflichen PDA und zur Bewältigung der postpartalen Blutung.
"anästhesieTV" - Beitrag Analgosedierung "Eine ,gute Analgosedierung' orientiert sich an den Bedürfnissen des Patienten und am Krankheitsbild", sagt Professor Frank Wappler, Anästhesie-Chefarzt aus Köln. Auf dem Hauptstadtkongress in Berlin sprach er darüber, welche Gefahren durch eine schlecht eingestellte Analgosedierung entstehen können.

Agenturmeldung

 
 
Hamburg (pag) – Vorerst wird Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe keinen Staatskommissar in die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) entsenden. Die KBV-Vertreterversammlung hat am 23. Mai die vom Minister geforderten Beschlüsse gefasst und damit die angedrohte Zwangsverwaltung verhindert.
Berlin (pag) – Ein Gesetz zur Errichtung eines zentralen Transplantationsregisters ist momentan auf dem Weg. Unterdessen weist die Bundesärztekammer (BÄK) darauf hin, dass die Prüfungen aller 126 Transplantationsprogramme für die Jahre 2010 bis 2012 abgeschlossen wurden. Das Ergebnis: „Es war noch nie so sicher wie heute“, sagt BÄK-Präsident Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery auf einer Pressekonferenz zum 119. Deutsch...
Berlin (pag) – Die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd) und die Medizinstudierenden im Hartmannbund haben am 18. Mai zu einem bundesweiten Aktionstag aufgerufen. Das Motto lautet: #RichtigGuteÄrzteWerden.
Berlin (pag) – Der Beschluss des Gemeinsamen Bundesauschusses (G-BA) über die ASV-Richtlinie zur Tuberkulose und atypischer Mykobakteriose (MRSA) sei „ein schwarzer Tag für die Patientensicherheit in Deutschland“, erklärt Georg Baum, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG).
Hamburg (pag) – „Die Bedingungen für eine Weiterbildung im niedergelassenen Bereich sind deutlich besser geworden.“ Mit dieser Botschaft hat Dipl.-Med. Regina Feldmann, Vorstand der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), ihre Rede auf der Vertreterversammlung in Hamburg eingeleitet. Man habe die Verhandlungen für ein Förderprogramm mit dem Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und der Deutschen...
Berlin (pag) – Den Novellierungsprozess der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) stärker zu strukturieren, die ärztliche Akzeptanz genauer zu betrachten und einige GOÄ-Positionen neu zu kalkulieren – das sind die drei Ziele von Dr. Klaus Reinhardt, Vorsitzender des GOÄ-Ausschusses der Bundesärztekammer (BÄK). Dies teilt er auf der Vorab-Pressekonferenz anlässlich des 119. Deutschen Ärztetages mit.
Berlin (pag) – Die Fristen für die Tests zur Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) können nicht gehalten werden. Darauf weist die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) auf einer Pressekonferenz hin. Sie wehrt sich allerdings gegen die drohenden Sanktionen: Die Verzögerung liege nicht an der Selbstverwaltung, sondern an den Herstellern der Geräte.
Berlin (pag) – Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) veröffentlicht auf seiner Internetseite zukünftig jährlich eine Liste der Krankenhäuser, die verpflichtet sind, einen Qualitätsbericht zu erstellen. Wer den Report nicht fristgerecht liefert, wird namentlich in einer Säumnisliste genannt.
Berlin (pag) – Sie soll eine wichtige Grundlage für den Fachdialog bieten: die vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) geförderte Studie „Chancen und Risiken von Gesundheits-Apps – CHARISMHA“. Erarbeitet hat sie ein Autorenteam vom Peter L. Reichertz Institut für medizinische Informatik der Technischen Universität Braunschweig und der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH).
Berlin (pag) – Tausende niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten sind aufgefordert, Auskunft über die wirtschaftliche Situation ihrer Praxis zu geben. Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) schreibt dazu in den nächsten Wochen etwa jede dritte an, teilt die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) mit.