Neueste Mitteilungen 

 
 
Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 17. März 2016 die Bestimmung von Anforderungen an einrichtungsübergreifende Fehlermeldesysteme (üFMS-B) gemäß § 136a Abs. 3 Satz 3 SGB V beschlossen. Der Beschluss ist am 5. Juli 2016 in Kraft getreten...
Webinar für Anästhesisten/innen, Chirurgen/innen oder OP-Pfleger/innen von "Ärzte ohne Grenzen" am 28.09.2016
Neue Ausgabe des CIRS-AINS Fall des Monats...
Termin: Freitag, 21.10.2016  – Samstag, 22.10.2016 Schwerpunktthemen: Kommunikationsdefizite und Leistungsgrenzen
8. Fortbildungsreihe Management Intensivmedizin    VERANSTALUNGSTERMINE: Modul 1: (29.) 30.09.2016 bis 01.10.2016 Modul 2: 21. bis 22.10.2016 Modul 3: 18. bis 19.11.2016 Modul 4: 16. bis 17.12.2016 VERANSTALTUNGSORT: Sheraton Carlton Hotel, Eilgutstr. 15, 90443 Nürnberg   Flyer Management Intensivmedizin
1. Fortbildungscurriculum Infektionsmanagement in der Intensivmedizin (IMI) VERANSTALUNGSTERMINE: Block 1: 24. bis 26.10.2016 Block 2: 09. bis 11.01.2017 VERANSTALTUNGSORT: Novotel Nürnberg Centre Ville Bahnhofstraße 12, 90402 Nürnberg Flyer Infektionsmanagement.pfd
Mitgliederversammlungen der Landesverbände BDA und DGAI im Rahmen der 53. Jahrestagung der Anästhesisten von Mecklenburg-Vorpommern am 25.06.2016, 17:30 Uhr im Strandhotel Fischland Dierhagen Es stellen sich zur Wahl als: Landesvorsitzender: Herr PD Dr. Jan P. Roesner, Rostock 1. Stellvertreter: Herr Dr. Toralf Noky, Güstrow 2. Stellvertreter: Samer Shehadeh, Stralsund Die...
"anästhesieTV" - Ausgabe 17 - August 2016 Wir informieren über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus den aktuellen Studien zu Kindernarkosen. Außerdem in dieser Ausgabe: Die neuen Qualitätsindikatoren für die Anästhesiologie sowie die Vorstellung der neuen OrphanAnesthesia-App.   

Agenturmeldung

 
 
Berlin (pag) – Eine umfangreiche Stellungnahme mit Hinweisen und Erläuterungen zu Kooperationen zwischen Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten hat kürzlich die Bundesärztekammer veröffentlicht. Anlass dafür könnte unter anderem sein, dass Kliniken seit dem Inkrafttreten des Anti-Korruptionsgesetzes reihenweise ihre Konsiliarverträge kündigen.
Berlin (pag) – Erheblichen Änderungsbedarf sieht die Bundesärztekammer (BÄK) bei dem Konzept der planungsrelevanten Qualitätsindikatoren für die Krankenhausversorgung. Das geht aus der Stellungnahme der BÄK zu dem Vorbericht hervor, den das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschusses vorgelegt hat.
Berlin (pag) – Das Bundeskabinett hat den „Aktionsplan zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit in Deutschland“ beraten. Mit 3 Millionen Euro beteiligt sich das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) an der Umsetzung des Plans bis 2019.
Wiesbaden (pag) – 19,2 Millionen Menschen wurden 2015 in Deutschland stationär im Krankenhaus behandelt. Damit gab es 34.800 (+0,2 Prozent) Fälle mehr als 2014. Durchschnittlich dauerte der Aufenthalt 7,4 Tage. Dies sind die aktuell veröffentlichten vorläufigen Ergebnisse des Statistischen Bundesamtes (Destatis).
Berlin (pag) – Sie soll eine wichtige Grundlage für den Fachdialog bieten: die vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) geförderte Studie „Chancen und Risiken von Gesundheits-Apps – CHARISMHA“. Erarbeitet hat sie ein Autorenteam vom Peter L. Reichertz Institut für medizinische Informatik der Technischen Universität Braunschweig und der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH).
Berlin (pag) – Tausende niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten sind aufgefordert, Auskunft über die wirtschaftliche Situation ihrer Praxis zu geben. Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) schreibt dazu in den nächsten Wochen etwa jede dritte an, teilt die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) mit.