pdf Haftpflichtversicherung für Gastärzte Versicherungsbedingungen (PDF) (77 KB)

pdf Haftpflichtversicherung für Gastärzte Meldeformular (PDF) (694 KB)

Der BDA hat zur Förderung der Fort- und Weiterbildung seiner Mitglieder eine Gastarzthaftpflichtversicherung abgeschlossen. Der BDA will mit dieser Versicherung seinen Mitgliedern die Sorge nehmen, als Gastärzte an einem fremden Krankenhaus im Rahmen der Fort- und Weiterbildung möglicherweise ohne Versicherungsschutz zu sein. Dieser Versicherungsschutz soll auch den Ärzten zugute kommen, die in ihr Krankenhaus Kollegen als Gäste zur Fort- und Weiterbildung aufnehmen.

Versichert sind die Mitglieder des BDA aus der T ätigkeit auf dem Gebiet der Anästhesie als Gastarzt im I nland, in Österreich und in der Schweiz, jeweils bis zu 8 Wochen im Jahr.
 
Gastarzt im Sinne der Versicherung ist ein Arzt, der
  • zur Erweiterung und Vertiefung seiner beruflichen Fähigkeit oder zur Erlernung einer besonderen medizinischen Technik
  • unentgeltlich und nicht in hauptamtlicher Stellung z. B. an einer Klinik, einer T agesklinik, einem MVZ, einem OP-Zentrum oder in einer Arztpraxis hospitiert, um die von ihm angestrebten Fertigkeiten zu erlernen.
Keine Gastärzte im Sinne der Versicherung sind Kollegen, die unbezahlt am Krankenhaus arbeiten, weil sie keine Anstellung gefunden haben.
 
Um Missverständnisse und Versicherungslücken zu vermeiden, muss sich jedes Mitglied, das die Gastarzthaftpflichtversicherung in Anspruch nehmen will, vorher schriftlich unter Angabe der Art und Dauer der Tätigkeit mit dem BDA-Versicherungsreferat in Verbindung setzen (  pdf Haftpflichtversicherung für Gastärzte Meldeformular (PDF) (694 KB) ).