Fehlendes Kapital und Personal gefährdet Versorgung

Berlin (pag) – Die wirtschaftliche Lage deutscher Krankenhäuser habe sich 2016 gegenüber dem Vorjahr verbessert. Nur noch sieben Prozent der Krankenhäuser (neun Prozent 2015) seien insolvenzbedroht gewesen. Trotz guter Erträge bliebe die Kapital- und Personalausstattung unzureichend, was zu einer Rationierung von Leistungen führen könne – so das Fazit der 14. Ausgabe des Krankenhaus Rating Reports 2018.

Behandlungsfehler: jeder vierte gemeldete Fall vom MDK bestätigt

Berlin (pag) – Fachärzte der Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) haben 2017 jeden vierten von Patienten gemeldeten Verdacht auf einen Behandlungsfehler bestätigt (24,7 Prozent). Die meisten vermuteten Fälle betreffen chirurgische Eingriffe im Krankenhaus. Das geht aus der MDK-Begutachtungsstatistik hervor.

GKV und PKV stellen gemeinsame digitale Gesundheitsakte „Vivy“ vor

Berlin (pag) – Erstmals bieten gesetzliche Krankenkassen und private Krankenversicherungen ihren Kunden systemübergreifend eine gemeinsame digitale Gesundheitsplattform mit der neuen App „Vivy“ an.  25 Millionen Versicherte sollen davon künftig profitieren. Betriebs-, Ersatz- und Innungskrankenkassen sowie private Versicherungen geben ihren Versicherten damit die Möglichkeit, ihre persönlichen Gesundheitsdaten in einer App zu verwalten.

Chronische Schmerzpatienten frühzeitig identifizieren

Berlin (pag) – Schneller besser behandeln – das ist das Ziel eines neuen Konzeptes zur Versorgung von Patienten mit chronischen Schmerzen, das in drei Jahren die Regelversorgung bereichern soll. Die Grundlagen werden zurzeit in dem Projekt „PAIN 2020“ erarbeitet.

Viele Arztpraxen sind nicht barrierefrei zu erreichen

Berlin (pag) – Die meisten der bundesweit 100.000 Arztpraxen sind für Gehbehinderte nicht oder nur schlecht zu erreichen. Der Grund: Stufen oder Treppen. Das teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine kleine Anfrage der Linken-Fraktion im Bundestag mit und beruft sich auf Angaben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV).