Qualitätssicherung: Finanzierung der Strukturen auf Landesebene geregelt

Berlin (pag) – Der Gemeinsame Bundesausschuss hat die Finanzierung der Strukturen, die auf Landesebene für die Umsetzung einer sektorenübergreifenden Qualitätssicherung (QS) benötigt werden, konkretisiert: die finanzielle Grundlage für die Aufgaben der Landesarbeitsgemeinschaften (LAG) und die Zuständigkeiten für die Datenannahme sind nun geregelt.

Weiterlesen: Qualitätssicherung: Finanzierung der Strukturen auf Landesebene geregelt

Stopp der Verjährung bei Schlichteranruf

Karlsruhe (pag) – Wird die Schlichtungsstelle einer Ärztekammer zur Feststellung eines Behandlungsfehlers eingeschaltet, stoppt dies die Verjährung. Ob der Arzt oder seine Haftpflichtversicherung dem Verfahren zustimmt, sei dabei irrelevant. Wie der Bundesgerichtshof (BGH) nun urteilt, hemmt bereits der Antrag auf Schlichtung die Verjährungsfrist von drei Jahren.

Weiterlesen: Stopp der Verjährung bei Schlichteranruf

Klinikambulanzen dürfen nicht benachteiligt werden

Kassel (pag) – Zwingend zu erbringende Begleitleistungen dürfen von einer Institutsermächtigung nicht ausgeschlossen werden. EBM-Regelungen, die dem entgegenstehen, sind verfassungswidrig und der Bewertungsausschuss muss die entsprechenden Gebührenordnungspositionen (GOP) neu fassen, urteilt das Bundessozialgericht (BSG) kürzlich.

Weiterlesen: Klinikambulanzen dürfen nicht benachteiligt werden

Erweiterter Infektionsschutz findet Zustimmung

Berlin (pag) – Gesundheitsexperten begrüßen die von der Bundesregierung vorgelegte Reform für einen verbesserten Schutz vor übertragbaren Krankheiten, wie in der Anhörung über den Entwurf im Gesundheitsausschuss und aus den schriftlichen Stellungnahmen der Fachleute deutlich wird. Die Hoffnung: ein besserer Melde- und Informationsfluss.

Weiterlesen: Erweiterter Infektionsschutz findet Zustimmung

Neue Regeln für „Blut- und Gewebezubereitungen“

Berlin (pag) – Das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf zur Fortschreibung der Vorschriften für Blut- und Gewebezubereitungen und zur Änderung anderer Vorschriften beschlossen.

Weiterlesen: Neue Regeln für „Blut- und Gewebezubereitungen“

Gröhe: „Gesundheits-Apps müssen Patienten echten Nutzen bringen“

Berlin (pag) – Sie soll eine wichtige Grundlage für den Fachdialog bieten: die vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) geförderte Studie „Chancen und Risiken von Gesundheits-Apps – CHARISMHA“. Erarbeitet hat sie ein Autorenteam vom Peter L. Reichertz Institut für medizinische Informatik der Technischen Universität Braunschweig und der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH).

Weiterlesen: Gröhe: „Gesundheits-Apps müssen Patienten echten Nutzen bringen“

Zi-Praxis-Panel: Bundesweite Befragung zu Kosten startet

Berlin (pag) – Tausende niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten sind aufgefordert, Auskunft über die wirtschaftliche Situation ihrer Praxis zu geben. Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) schreibt dazu in den nächsten Wochen etwa jede dritte an, teilt die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) mit.

Weiterlesen: Zi-Praxis-Panel: Bundesweite Befragung zu Kosten startet